Silly: Februar / Hurensöhne – Remastered

Foto: Jim Rakete
Foto: Jim Rakete

Silly und kein Ende. Nachdem die aktuelle Besetzung mit der nun schon nicht mehr ganz so neuen Sängerin Anna Loos dieses Jahr ungeahnte Erfolge mit dem Comeback-Album Alles Rot feiern konnte, sind nun auch ein paar remasterte Neuauflagen bereit: Februar und Hurensöhne kommen im November überarbeitet in den Handel.

Bei Februar aus dem Jahre 1989 sowie Hurensöhne von 1992 handelt es sich praktisch um die Silly-Platten, die am stärksten die unmittelbare Vor- und Nachwendezeit widerspiegeln. Dies ist auch nachzulesen, wenn man in den neuen Booklets die Texte studiert oder bislang rare Fotos darin entdeckt. Zudem gibt es ein paar Bonustracks. Für Sammler sind die Neuauflagen daher praktisch unverzichtbar, und für alle, die erst jetzt auf den Geschmack gekommen sind, sowieso ein guter Einstieg.

Silly Remastered:
Februar / Hurensöhne (Amiga/ Sony), VÖ: 05.11.2010

bereits früher remastered veröffentlicht:

Tanzt keiner Boogie, Mont Klamott, Bataillon d’Amour

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>